Schwangere in S-Bahn mit Messer attackiert

  • In einer S-Bahn nahe Köln hat ein Mann versucht, einer schwangeren Frau ein Messer in den Bauch zu stechen.
  • Die 20-Jährige konnte den Angriff glücklicherweise abwehren.
  • Andere Fahrgäste schritten ein.
Anzeige
Anzeige

Köln. Ein Mann hat in einer S-Bahn nahe Köln versucht, einer schwangeren Frau mit einem Messer in den Bauch zu stechen. Die 20-Jährige konnte den Angriff abwehren und wurde dabei an der Hand verletzt, wie die Bundespolizei am Donnerstag mitteilte. Bei der Frau handele es sich mutmaßlich um die Ex-Freundin des Mannes.

Zeugen halten Angreifer fest

Nach bisherigen Ermittlungen waren der 45-Jährige und das spätere Opfer am Morgen in der S19 zwischen Sindorf und Horrem in Streit geraten. In dessen Verlauf soll der Mann ein Keramikmesser mit einer 14 Zentimeter langen Klinge in Richtung des Bauchs der Frau gestochen haben.

Reisende hielten den angetrunkenen Angreifer fest, bis Polizisten eintrafen und ihn in Gewahrsam nahmen. Gegen ihn wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen