• Startseite
  • Panorama
  • Schwan fliegt in Koblenz in Oberleitung: Bundespolizei findet benommenes Tier

Schwan fliegt in Oberleitung: Bundespolizei findet benommenes Tier

  • In Koblenz fliegt ein Schwan gegen eine Oberleitung.
  • Die Bundespolizei rettet das benommene Tier.
  • Der Schwan bleibt unverletzt.
Anzeige
Anzeige

Koblenz. Nach dem Flug in eine Bahn-Oberleitung hat die Bundespolizei in Koblenz einen Schwan gerettet. Ein Spaziergänger habe am Sonntag gemeldet, dass das Tier an der Eisenbahnbrücke Güls über die Mosel in die Oberleitung geraten sei, teilte die Bundespolizei in Trier am Montag mit.

HANDOUT - 30.05.2021, Rheinland-Pfalz, Koblenz: Ein Schwan wird nach einem Einsatz der Bundespolizei am 30. Mai in Koblenz an die Tierrettung übergeben. (zu dpa: «Schwan fliegt in Oberleitung - Bundespolizei findet benommenes Tier») Foto: --/Bundespolizei/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit der aktuellen Berichterstattung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits +++ dpa-Bildfunk +++ © Quelle: --/Bundespolizei/dpa

Die Notfallstelle der Deutschen Bahn habe daraufhin für den Abschnitt das „Fahren auf Sicht“ angeordnet. Bundespolizisten entdeckten den Schwan unverletzt, aber völlig benommen und desorientiert auf der Brücke und übergaben ihn an die Tierrettung.

Anzeige

Die Auswirkungen auf den Bahnverkehr hielten sich in Grenzen: Ein Zug hatte eine Verspätung von sieben Minuten.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen