• Startseite
  • Panorama
  • „Schussbefehl erhalten“: Berliner Polizei warnt vor Fake-Tweets zu Corona-Demos

„Schussbefehl erhalten“: Berliner Polizei warnt vor Fake-Tweets zu Corona-Demos

  • Eine oder mehrere unbekannte Personen haben gefälschte Tweets der Berliner Polizei verbreitet.
  • In den Fake-Tweets ist von einem Schussbefehl und Impf-Wasserwerfern die Rede.
  • Die Polizei ruft die Bürger dazu auf, die Fälschungen nicht weiter zu teilen.
Anzeige
Anzeige

Berlin. In den sozialen Medien kursieren derzeit angebliche Screenshots des Twitter-Accounts der Berliner Polizei, die allerdings nicht echt sind. Via Twitter teilte das Präsidium mit, dass es sich dabei um Fake-Tweets handele und diese keinesfalls echt seien. „Es handelt sich um Fakes und keine Tweets von unserem Account! Teilen Sie diese bitte keinesfalls weiter – auch nicht aus Spaß. Falschmeldungen lassen sich nur so stoppen“, schreibt die Berliner Polizei am Mittwoch zu zwei Beispielen dieser Fake-Tweets.

Eindeutige Fakes: Schussbefehl und Impf-Wasserwerfer

In einem der gefälschten Tweets heißt es: „Wir haben nun einen Schussbefehl von der Bundesregierung erhalten und werden diesen zeitnah umsetzen, falls sich die Demonstranten nicht zurückziehen.“ Im anderen steht, dass Wasserwerfer eingesetzt würden, die einen RNA-Impfstoff versprühen würden. Beide Nachrichten seien laut der Berliner Polizei frei erfunden.

Anzeige

Mit den gefälschten Posts nehmen die Macher Bezug auf die Corona-Demo am Mittwoch in Berlin.

RND/nis

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen