Schulklasse findet Leiche von 20-Jährigem in Schwimmbad

  • In Gudensberg bei Kassel wollte eine Schulklasse den Schwimmunterricht beginnen, als eine leblose Person im Wasser gefunden wurde.
  • Wie der Mann zu Tode kam, ist noch unklar.
  • Die Kinder werden psychologisch betreut.
Anzeige
Anzeige

Gudensberg. Sie trafen sich zum Schulunterricht im Terrano-Naturbad in Gudensberg bei Kassel, doch der Ausflug endete dramatisch. Noch ehe die Schüler und Schülerinnen ins Becken gingen, entdeckten der Bademeister und eine Aufsichtsperson gegen 9.15 Uhr am Freitagmorgen einen leblosen Körper im Wasser treiben.

Laut Polizei handelt es sich dabei um die Leiche eines 20 Jahre alten Mannes. Warum und wie der Mann starb, ist noch unklar. Laut einer Polizeimeldung wird auf Anordnung der Staatsanwaltschaft eine Obduktion durchgeführt, die Kriminalpolizei Homberg ermittelt. Zum Zeitpunkt des Auffindens der Leiche war das Bad für den regulären Betrieb geschlossen.

Schulkinder werden psychologisch betreut

Die „Hessisch-Niedersächsische Allgemeine“ berichtet, dass die Schulkinder, die vor Ort gewesen seien, umgehend psychologische Hilfe bekamen. Bei der Klasse soll es sich um Mittelstufenschüler und -schülerinnen handeln, die von drei Erwachsenen zum Schwimmunterricht begleitet worden seien. Es habe sowohl Einzelgespräche als auch Gruppengespräche mit den Kindern gegeben, wird die Rektorin der Schule zitiert, auch Angebote mit Vertrauenspersonen gab es.

Anzeige

Das Bad bleibt wegen der polizeilichen Ermittlungen voraussichtlich bis Dienstag geschlossen.

RND/msk

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen