• Startseite
  • Panorama
  • Schule in Cottbus verwanzt: Vize-Schulleiter soll Kollegen abgehört haben

Schulräume verwanzt: Vizeschulleiter soll Lehrerkollegen abgehört haben

  • Die Staatsanwaltschaft Cottbus ermittelt gegen den Vizeschulleiter eines Gymnasiums.
  • Er soll in der Schule Wanzen platziert und Lehrerkollegen abgehört haben.
  • Der Pädagoge wurde mit sofortiger Wirkung suspendiert.
Anzeige
Anzeige

Cottbus. Ein stellvertretender Schulleiter in Cottbus soll seine Kollegen abgehört haben. In vier Räumen der Schulleitung und des Lehrerrates am Pückler-Gymnasium seien Wanzen entdeckt worden, teilte das Bildungsministerium am Freitag mit.

Der Mann, der seit 2015 Vize-Direktor des Gymnasiums ist, sei mit sofortiger Wirkung suspendiert worden und dürfe die Schule nicht mehr betreten. Den Angaben nach informierte der Schulleiter direkt nach dem Fund am Donnerstagabend das Schulamt. Die Staatsanwaltschaft ermittelt.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen