• Startseite
  • Panorama
  • Schreckliche Bilder: Zerstörte eine Schlagfalle diesem Fuchs die Schnauze?

Schreckliche Bilder: Zerstörte eine Schlagfalle diesem Fuchs die Schnauze?

  • Die Bilder sind kaum auszuhalten: Ein schwer verletzter Fuchs ist in Brandenburg unterwegs.
  • Tierschützer vermuten, dass eine Schlagfalle die Schnauze des Tieres zerstört hat.
  • Wird der Fuchs nicht eingefangen, droht ihm ein qualvoller Tod.
Anzeige
Anzeige

Hennigsdorf. Es sind entsetzliche Bilder, die die Wildtierrettung aus Wensickendorf in Brandenburg öffentlich macht. Sie zeigen einen schwer verletzten Fuchs mit einer völlig zertrümmerten Schnauze in Hennigsdorf. Vermutlich hat eine illegale Schlagfalle die grausame Verletzung verursacht.

„Leider ist das Tier trotz seiner Verletzung noch gut zu Fuß“, sagte Ruth Schnitzler, Sprecherin des Vereins, der „Märkischen Allgemeinen Zeitung“ (MAZ). „Die Wunde kann noch nicht alt sein, sonst wäre der Fuchs schon erheblich schlapper.“ Jedoch werde es dem Vierbeiner von Tag zu Tag schlechter gehen, schließlich könne er aufgrund der völlig zerstörten Schnauze weder fressen noch trinken.

Wird der Fuchs nicht eingefangen, wird er verhungern oder verdursten

Die Wildtierretter wollen das schwer verletzte Tier von seinen Qualen erlösen. Nach „gefühlt einhundert Telefonaten“ habe sich eine Tierärztin bereit erklärt, eine Falle bereitzustellen und das schwer verletzte Tier einzuschläfern. „Ob oder wann der Fuchs in die Falle geht, ist jedoch nicht zu sagen“, sagte Schnitzler der MAZ. „Eine andere Chance hat der arme Kerl nicht mehr. Wird er nicht eingefangen, wird er langsam verhungern oder verdursten.“ Ein schreckliches Schicksal für den Vierbeiner, so die Tierschützerin.

RND/seb

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen