• Startseite
  • Panorama
  • Schon wieder: Diebe fahren in Hannover mit Auto in Juweliergeschäft

Schon wieder: Diebe fahren in Hannover mit Auto in Juweliergeschäft

  • Unbekannte haben in Hannover ein Juweliergeschäft ausgeraubt.
  • Dafür rasten sie mit einem Auto durch die Schaufensterscheibe des Ladens.
  • Die Parallelen zu einem Fall im Februar sind frappierend.
Anzeige
Anzeige

Hannover. Zum zweiten Mal innerhalb weniger Wochen haben Diebe in Hannover ein Auto als Einbruchswerkzeug genutzt: Sie fuhren am frühen Donnerstagmorgen, 11. März, mit einem Auto durch die Schaufensterscheibe eines Juweliergeschäfts und stahlen zahlreiche Schmuckstücke. Darüber berichten die „Hannoversche Allgemeine Zeitung“ (HAZ) und die „Neue Presse“ (NP). Die Polizei sucht jetzt nach den Tätern – und überprüft Zusammenhänge mit dem Fall im Februar, als Diebe dieselbe Taktik bei einem anderen Hannoveraner Juwelier anwandten.

Zwei bislang unbekannte Täter waren demnach gegen 4 Uhr mit einem schwarzen VW, der mit Sandsäcken beschwert war, rückwärts in das Geschäft des Juweliers gefahren. Nach Angaben der Polizei plünderten sie dann die Auslagen, stiegen in einen hellen Audi, der vor Ort auf sie wartete, und rasten mit ihrer Beute durch die Fußgängerzone davon. Obwohl ein privater Sicherheitsdienst und die Polizei innerhalb weniger Minuten am Tatort gewesen seien, hätten sie die Täter nicht erwischt.

Anzeige

Wie schon die Diebe, die im Februar einen Juwelier ausraubten, benutzten die Täter gestohlene Autos. Die Inhaber erfuhren nach „HAZ“- und „NP“-Informationen erst durch die Polizei davon. Die ermittelt nun mit Hochdruck.

RND/ytk

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen