Schon fünf Jahre tot: Fußgängerin entdeckt Leiche in Zelt

  • Eine Fußgängerin entdeckt im Hamburger Stadtteil Veddel einen Toten in einem Zelt.
  • Nach Polizeiangaben könnte der Mann bereits vor fünf Jahren gestorben sein.
  • Es gibt mehrere Hinweise, die für einen Todeszeitpunkt vor einigen Jahren sprechen.
Anzeige
Anzeige

Hamburg. Im Hamburger Stadtteil Veddel hat eine Fußgängerin einen Toten in einem Zelt entdeckt. Das Zelt des vermeintlichen Obdachlosen steht nach Angaben der Polizei bereits seit mindestens fünf Jahren an seinem Platz auf einer Grünfläche. Das beweisen eine Zeitung aus dem Jahr 2015 und ein Behandlungsschein vom Zahnarzt aus demselben Jahr, berichtet die “Bild”.

Nur das Skelett ist übrig

Zudem sei der Leichnam des Mannes bereits komplett skelettiert. Eine Obduktion der Überreste soll einen genaueren Todeszeitpunkt feststellen. Die Ermittler gehen zum jetzigen Zeitpunkt davon aus, dass der Mann zwischen 40 und 60 Jahren alt war. Ein Verbrechen schließen die Beamten aus.

RND/nis

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen