Schlange mit zwei Köpfen in Indien gefunden

  • Nahe der indischen Stadt Medinipur wurde in der vergangenen Woche eine seltene, zweiköpfige Kobra entdeckt.
  • Das Tier schlängelte sich durch das Dorf Ekarukhi und war dort sofort die Sensation.
  • Dorfbewohner gaben der Schlange Milch und hatten einen Grund, sie nicht an Forstbeamte auszuhändigen.
Anzeige
Anzeige

Zweiköpfige Schlangen sind besondere Launen der Natur. Am vergangenen Dienstag (19. Dezember) wurde nahe der Stadt Medinipur im indischen Bundesstaat Westbengalen eine zweiköpfige Kobra gesichtet. Das berichtete die englische Tageszeitung „The Sun“. Zudem existiert ein Video.

Das Tier schlängelte sich in das Dorf Ekarukhi und sorgte dort für eine Sensation. Forstbeamte wollten die Schlange ausgehändigt bekommen. Die Dorfbewohner jedoch verweigerten die Herausgabe und fütterten die Kobra mit Milch.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

In der indischen Mythologie sind mehrköpfige Schlangen, sogenannte Nagas, mit magischen Fähigkeiten behaftet und können jederzeit Menschengestalt annehmen. Sie gelten als Wächter von Schwellen, Türen und sonstigen Übergängen. Die Dorfbewohner beriefen sich bei ihrer Weigerung auf mythische Überlieferungen.

Experten glauben, dass die zwei Köpfe in einer unvollständigen Trennung der Embryos begründet liegen. Auch werden ungünstige Umweltfaktoren in Erwägung gezogen.

Naja Kaouthia, so der wissenschaftliche Name der Monokelkobra, kommt in Süd- und Südostasien vor. Die Giftschlange bevorzugt Sümpfe, Reisfelder und Grasland als Lebensraum.

RND/hal