• Startseite
  • Panorama
  • Schlägerei in Paderborn - dann zückt ein Mann seine Waffe und schießt

Schlägerei in Paderborn - dann zückt ein Mann seine Waffe und schießt

  • In Paderborn hat am Samstagmorgen ein 33 Jahre alter Mann mit einer Waffe geschossen.
  • Zuvor soll es eine Schlägerei zwischen ihm und drei weiteren Personen gegeben haben.
  • Der Schütze verschanzte sich in seiner Wohnung, die Polizei konnten ihn festnehmen. Eine Schusswaffe fanden sie aber nicht.
Anzeige
Anzeige

Paderborn. Auf offener Straße soll ein 33 Jahre alter Mann am Samstagmorgen in Paderborn mit einer Waffe geschossen und sich dann in einer Wohnung verschanzt haben. Dem Vorfall war laut Polizeimitteilung eine Schlägerei mit drei weiteren Beteiligten vorausgegangen. Die genauen Umstände der Tat waren zunächst unklar.

Ein Passant hatte am frühen Morgen die Polizei alarmiert, nachdem er einen Schuss gehört hatte. Der mutmaßliche Schütze sei mit einer weiteren Person in die Wohnung geflüchtet, wie es hieß. Ein Spezialeinsatzkommando der Polizei umstellte das Gebäude und nahm die beiden fest. Beamte fanden eine Patronenhülse, aber zunächst keine Schusswaffe.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen