• Startseite
  • Panorama
  • Schießerei bei Trauung in USA: Hochzeitsgäste überwältigen Schützen

Schießerei bei Trauung in USA: Hochzeitsgäste überwältigen Schützen

  • Während einer Hochzeitsfeier in einer Kirche im US-Bundesstaat New Hampshire schießt ein Mann um sich und verletzt zwei Menschen.
  • Der mutmaßliche Täter wird von Hochzeitsgästen überwältigt und anschließend festgenommen.
  • Offenbar handelt es sich dabei nicht um ein "zufälliges Ereignis", wie ein Polizeisprecher sagt.
Anzeige
Anzeige

Pelham. Während einer Hochzeitsfeier in einer Kirche im US-Bundesstaat New Hampshire sind zwei Menschen durch Schüsse verletzt worden. Der mutmaßliche Täter sei von Hochzeitsgästen überwältigt und anschließend festgenommen worden, teilte die Polizei am Samstag mit. Demnach wurden die Beamten am Vormittag (Ortszeit) zu der Kirche in der Stadt Pelham gerufen.

Verletzt ins Krankenhaus

Erste Ermittlungen ließen darauf schließen, dass es sich nicht um ein "zufälliges Ereignis" gehandelt habe, hieß es. Genauere Angaben machte die Polizei nicht. Die Verletzten seien in Krankenhäuser gebracht worden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Lesen Sie bitte auch: Kalifornien greift durch: Rauchen an Stränden und in Naturparks ab sofort verboten

RND/dpa