Schafherde steckt fest: Durch Starkregen fast ertrunken

  • Starke Regenfälle hätten in Herne beinahe einer Schafherde das Leben gekostet.
  • Die 150 Tiere wurden von den Wassermassen in einem Regenrückhaltebecken eingeschlossen, der Schäfer schaffte es noch, seine Tiere in Sicherheit zu bringen.
  • Ein Schaf wurde von der Feuerwehr gerettet.
Anzeige
Anzeige

Herne. Bei starken Regenfällen ist eine Schafherde in Herne in einem Regenrückhaltebecken eingeschlossen worden und beinahe ertrunken. Das Becken habe sich am späten Freitagabend in sehr kurzer Zeit mit Wasser gefüllt, teilte die Feuerwehr am Samstag mit. Der Schäfer habe 150 Tiere eigenständig in Sicherheit bringen können.

Wegen der unübersichtlichen Lage hätten Einsatzkräfte bei der Suche geholfen und den gesamten Bereich ausgeleuchtet sowie das Regenrückhaltebecken durchsucht. Dabei hätten sie ein lebendes Schaf gefunden und es unverletzt dem Schäfer übergeben. Nach ersten Erkenntnissen hätten alle Schafe überlebt. Die Herde hatte sich im Bereich des Regenrückhaltebeckens befunden und war von dem Wasser überrascht worden.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen