• Startseite
  • Panorama
  • Sarah Everard: Angeklagter Polizist soll sich schon 2015 entblößt haben

Mordfall Sarah Everard: Angeklagter Polizist soll sich schon 2015 entblößt haben

  • Der Polizist, der die Londonerin Sarah Everard vergewaltigt und getötet hat, soll sich schon 2015 entblößt haben.
  • Im Juni 2015 meldete ein Mann einen Vorfall, wonach der Polizist halb nackt – von der Taille abwärts – in einem Auto saß.
  • Eine Aufsichts­behörde hat nun eine Untersuchung über eventuelle Versäumnisse der englischen Polizei eingeleitet.
Anzeige
Anzeige

Der angeklagte Polizist im Fall Sarah Everard, der sich des Mordes an der 33-jährigen Londonerin schuldig bekannt hat, soll sich schon im Jahr 2015 unsittlich entblößt haben. Das berichten mehrere britische Medien übereinstimmend.

Im Juni 2015 meldete ein Mann einen Vorfall, wonach der Polizist halb nackt – von der Taille abwärts – in einem Auto saß. Damals lebte der Angeklagte in Kent und diente in einer Sonderpolizei­einheit.

Aufsichtsbehörde untersucht Polizei­versäumnisse

Anzeige

Die polizeiliche Aufsichts­behörde hat nun eine Untersuchung über eventuelle Versäumnisse der Polizei eingeleitet, berichtet die Nachrichtenseite „iNews“. Der Vorwurf steht im Raum, dass der Fall von den Beamten nicht ordnungsgemäß untersucht wurde. Der angeklagte Polizist ist auch im Februar 2021 – einen Monat vor dem Mord an Everard – wegen Entblößung in London aufgefallen. Auch wegen dieser Fälle untersucht die Aufsichtsbehörde Versäumnisse seitens der Polizei.

Anzeige

Der Mann soll Everard am 3. März entführt und dann vergewaltigt und getötet haben. Der Polizist war am 9. März festgenommen worden. Kurz danach wurde Everards Leiche in einem Wald in der südostenglischen Grafschaft Kent gefunden – wenige Meter von einem Stück Land entfernt, das dem mutmaßlichen Täter gehört. Er hatte bereits bei einer Anhörung vor einem Monat die Entführung sowie die Vergewaltigung gestanden.

RND/am/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen