Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Verstöße gegen Corona-Regeln: Polizei macht Gaststätte und Shisha-Bar im Saarland dicht

Ein Polizist geht in ein Restaurant. (Symbolbild)

Saarbrücken. Bei einem landesweiten Kontrolltag zur Einhaltung der Corona-Regeln hat die Polizei im Saarland Dutzende Verstöße festgestellt. Nach der am Samstag veröffentlichten Bilanz der Kontrollen am Vortag in 31 Städten und Kommunen wurden bei Gastronomie- und Gaststättenkontrollen 53 Verstöße gegen die geltenden Corona-Bestimmungen festgestellt. So musste in Saarbrücken eine Shisha-Bar geschlossen werden, da der Betreiber keinen Impf- Genesenen- oder negativen Testnachweis vorzeigen konnte, berichtete die Polizei.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ebenfalls in Saarbrücken untersagten Polizei und Ordnungsamt einem Imbissmitarbeiter die Arbeit, da er keinen der erforderlichen Nachweise hatte. In Völklingen schlossen Polizei und Ordnungsamt eine Gaststätte, weil der Betreiber nicht geimpft, genesen oder getestet war.

Ein weiterer Kontrollschwerpunkt lag in der Überwachung der 3G-Regel sowie der Maskentragepflicht im öffentlichen Nahverkehr. Die Kontrollen verliefen den Angaben zufolge friedlich. „Die Bürgerinnen und Bürgern zeigten generell Verständnis für die Maßnahmen und werteten sie positiv“, hieß es. Auch künftig werde es ähnliche Kontrollen geben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.