Russland: Familie stirbt an Coronavirus – nur Baby überlebt

  • Die Corona-Pandemie hat auch in Russland bereits viele Todesopfer gefordert.
  • In St. Petersburg ist nun fast eine ganze Familie an dem Virus gestorben.
  • Die über 60 Jahre alten Eltern sowie die 36-jährige Tochter starben – nur das Baby der jungen Frau überlebte.
Anzeige
Anzeige

St. Petersburg. In Russland ist fast eine ganze Familie innerhalb kürzester Zeit am neuartigen Coronavirus gestorben. Wie das russische Nachrichtenportal „Fontanka“ berichtete, sei der 64-jährige Familienvater bereits Anfang November infolge einer Corona-Infektion gestorben. Auch seine 36 Jahre alte Tochter habe sich mit dem Coronavirus infiziert. Besonders tragisch: Die junge Frau war zur Zeit ihrer Infektion in der 32. Schwangerschaftswoche.

Während die 36-Jährige an ein Beatmungsgerät angeschlossen war, hätten Ärzte laut „Fontanka“ das Neugeborene zur Welt gebracht. Die junge Frau sei jedoch noch am selben Tag gestorben.

Auch Großmutter des Neugeborenen stirbt am Coronavirus

Bei dem Neugeborenen handele es sich um einen Jungen, den die junge Mutter noch vor ihrem Tod benannt habe. Als einzige bekannte Verwandte sei daraufhin nur noch die Großmutter infrage gekommen. Doch auch die 61-Jährige starb laut Angaben des Nachrichtenportals kurz nach der Geburt ihres Enkels infolge einer Infektion mit dem Coronavirus.

Anzeige

Die zuständigen Behörden in St. Petersburg seien nun auf der Suche nach weiteren möglichen Verwandten des Neugeborenen. Nähere Informationen zum leiblichen Vater des Jungen seien nicht bekannt.

RND/al

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen