• Startseite
  • Panorama
  • Rügen: Mann findet riesigen Bernstein - dank Sturmtief „Gisela“

Dank Sturmtief „Gisela“: Mann findet auf Rügen riesigen Bernstein

  • Mehr als ein Kilogramm wiegt ein Bernsteinbrocken, den das Sturmtief „Gisela“ einen Mann auf Rügen vor die Füße spülte.
  • Der Fund ist einer der schwersten Bernsteine, die an den Stränden der Ostseeinsel gefunden wurden.
  • Der „Bernsteinfischer“ machte daraus sogleich ein Geschenk.
Anzeige
Anzeige

Das Sturmtief „Gisela“ hat einem Mann auf der Insel Rügen einen Schatz beschert. Am 16. Oktober, als bis zu fünf Meter hohe Wellen an den Stränden anbrandeten, wurde dem 53-Jährigen morgens um 4 Uhr am Strand von Binz ein großer Bernstein vor die Füße gespült, wie die „Ostsee-Zeitung“ berichtet.

Der Fund des passionierten Bernsteinfischers aus Sassnitz wiegt 1119 Gramm und ist damit einer der schwersten Bernsteine, die auf der Ostseeinsel strandeten. Der größte je auf Rügen angespülte Bernstein hatte ein Gewicht von 1686 Gramm.

Der Stein wurde sogleich zum Geschenk. Denn der Finder und seine Frau feierten am Tag des Funds ihren 22. Hochzeitstag. Dass der Bernsteinpreis derzeit wegen der Marktsättigung niedrig steht, kümmert die beiden Sassnitzer nicht. Sie wollen den Brocken behalten und ihn zu Hause in einer Vitrine ausstellen.

RND/big

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen