Rollerfahrer von Wildschweinen umgerannt: Intensivstation

  • In Berlin hat ein Rollerfahrer Bekanntschaft mit einer Horde Wildschweine gemacht.
  • Der 35-Jährige war in Zehlendorf unterwegs, als die Tiere ihn umrannten.
  • Mit Rumpf- und inneren Verletzungen ist er auf die Intensivstation gekommen.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Bei der Begegnung mit einer Wildschweinrotte in Berlin ist ein Rollerfahrer schwer verletzt worden. Der 35-Jährige sei am Sonntagabend im Stadtteil Zehlendorf mit seinem Motorroller unterwegs gewesen, als die Wildschweine ihn umrannten, teilte die Polizei am Montag mit.

Bei dem Sturz habe er Rumpf- sowie innere Verletzungen erlitten und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Der Mann sei in die Intensivstation aufgenommen worden, Lebensgefahr soll aber nicht bestehen. Die Unfallverursacher flüchteten in den Wald.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen