• Startseite
  • Panorama
  • Rolex bis zu 700.000 Dollart wert: 345-Dollar-Uhr wird zum Sammlerstück

Bis zu 700.000 Dollar wert: 345-Dollar-Rolex wird zum Sammlerstück

  • 1974 kauft ein US-Amerikaner eine Rolex-Uhr für 345 Dollar.
  • Als er sie nun in einer TV-Show schätzen lässt, fällt er aus allen Wolken – die Uhr soll mindestens eine halbe Million Dollar wert sein.
  • Die Steigerung hat er auch einem Hollywoodstar zu verdanken.
Anzeige
Anzeige

Ein Mann aus den USA kann sein Glück gar nicht fassen: Laut einem CNN-Bericht hat der Armee-Veteran David in der US-Version der Sendung „Bares für Rares“ namens „Antiques Roadshow“ eine Rolex-Uhr schätzen lassen, die er 1974 für 345 US-Dollar (etwa 313 Euro) gekauft hat. Und was dabei heraus kam, war wirklich überraschend: Der Wert der Uhr hat sich immens gesteigert, 500.000 bis 700.000 Dollar (circa 450.000 bis 635.000 Euro) soll das Stück heute wert sein.

Dabei handelte es sich dem Bericht zufolge um eine 1971 hergestellte Rolex-Armbanduhr, die noch fast ungetragen und daher in makellosem Zustand war. Sogar die Originalverpackung, Kassenbon und alle wichtigen Papiere hatte der US-Veteran laut CNN aufgehoben.

Extreme Wertsteigerung dank Hollywoodstar Paul Newman

Anzeige

Die extreme Wertsteigerung hatte aber laut des TV-Experten Peter Planes noch einen Grund: Hollywoodstar Paul Newman (1925–2008) soll ein fast identisches Modell im 1969er-Film „Winning“ getragen haben – das macht die Uhr heute zum begehrten Kultstück. In so einem guten Zustand gebe es wohl keine zweite Rolex dieser Art auf der Welt. Das Aufheben und Warten hat sich für den US-Amerikaner also gelohnt.

RND/hsc

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen