• Startseite
  • Panorama
  • Restaurant öffnet trotz Corona für Gäste: Empörung in Frankreich

Restaurant öffnet trotz Corona für Gäste: Empörung in Frankreich

  • Entgegen aller Corona-Beschränkungen öffnet ein Restaurant in Nizza, Dutzende Gäste essen und trinken dort.
  • Die Empörung ist groß, auch über die Grenzen der Stadt hinaus.
  • Dass der Restaurantbetreiber und sein Koch in Polizeigewahrsam genommen werden, hat allerdings einen anderen Grund.
Anzeige
Anzeige

Nizza. Essen bestellen, ein Glas Wein dazu - und das alles in einem Restaurant: Das ist im Moment kaum vorstellbar. In Frankreich herrscht daher Aufregung über die Protestaktion eines Lokals in Nizza. Entgegen aller Corona-Beschränkungen öffnete das Restaurant und empfing Dutzende Gäste zum Mittagessen am Mittwoch, wie mehrere Medien berichteten. „Ich kann es nicht mehr ertragen, meine leere Terrasse zu sehen. Das ist mein Widerstand“, zitierte die Regionalzeitung „Nice Matin“ den Betreiber. Restaurants sind in Frankreich mittlerweile seit Ende Oktober geschlossen, die Corona-Lage im Land ist sehr angespannt.

Auf Fotos und Videos war zu sehen, wie auf der überdachten Terrasse zahlreiche Menschen gemeinsam aßen. „Freiheit“, rief der Besitzer beim Servieren des Essens. „Es war eindeutig eine militante Aktion“, zitierte die Zeitung „Le Parisien“ Benoît Huber, den Stabschef des Präfekten. Damit die Situation nicht eskaliere, habe die Polizei weitgehend nicht eingegriffen.

Restaurantbetreiber und Koch in Polizeigewahrsam

Anzeige

Die Präfektur kündigte jedoch an, dass alle, die identifiziert werden könnten, eine Geldstrafe zahlen müssten. Der Restaurantbetreiber wurde am Mittwochabend in Polizeigewahrsam genommen, ebenso wie ein Koch. Es handle sich um einen illegal dort arbeitender Ausländer, so die Präfektur. Berichten zufolge ist der Betreiber zunächst deswegen in Gewahrsam genommen worden.

Anzeige

Die Empörung über das Verhalten des Restaurantbesitzers ist in Frankreich groß. Nizzas Bürgermeister Christian Estrosi kritisierte die „Verantwortungslosigkeit dieses Gastronomen und seiner Kunden“. Der Beigeordnete Minister im Wirtschaftsministerium, Alain Griset, sagte: „Diese Art von Verhalten ist jedoch im Hinblick auf den gesundheitlichen Kontext unverantwortlich und respektlos.“

Zuletzt kam es immer wieder vor, dass einzelne Restaurants angekündigt hatten, trotz Verbots zu öffnen.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen