• Startseite
  • Panorama
  • Rentner erfüllt altes Versprechen - und spendet 750.000 Euro an den Zoo Münster

Rentner erfüllt altes Versprechen - und spendet 750.000 Euro an den Zoo Münster

  • Ein 82 Jahre alter Mann hat dem Zoo Münster 750.000 Euro gespendet.
  • Er hat damit ein Versprechen eingelöst, das er seiner inzwischen verstorbenen Frau gegeben hatte.
  • Auch an eine Hilfsorganisation für kranke Kinder und ihre Familien spendete er „eine namhafte Summe“.
Anzeige
Anzeige

Münster. Ein 82-Jähriger aus Münster hat ein altes Versprechen an seine vor Jahren gestorbene Frau erfüllt und den Münsteraner Zoo mit der größten Einzelspende seiner Geschichte in Höhe von 750.000 Euro bedacht. Zoodirektorin Simone Schehka dankte dem Spender Horst Eschler am Donnerstag bei einem Pressetermin.

Der Zoo will mit dem Geld unter anderem die Sanierung seines Bärenhaus finanzieren. Eine Reise nach Australien habe den Ausschlag gegeben, sagte der Spender. Dort habe er gesehen, wie Tiere unter den verheerenden Buschbränden gelitten und wie viele Menschen ihnen geholfen hätten.

Mann spendete auch „namhafte“ Summe an eine Kinder-Hilfsorganisation

Der Zoo will Eschler mit einer Gedenktafel für ihn und seine Frau würdigen. Der Spender sagte, dies sei einer der schönsten Tage seines Lebens - weil er das alte Versprechen an seine Frau eingelöst habe. Die Eheleute hatten vereinbart, Tieren und Kindern mit Spenden zu helfen. Die Hilfsorganisation für kranke Kinder und ihre Familien Bunter Kreis Münsterland habe ebenfalls eine namhafte Spende bekommen, hieß es in der Mitteilung.

Anzeige

Sehr hohe Einzelspenden an Zoos kommen immer mal wieder vor. In Köln hatte eine 93 Jahre alte Witwe dem dortigen Zoo 2017 sogar 22 Millionen Dollar (nach heutigem Kurs rund 18,4 Millionen Euro) zugesagt.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen