Rentner durchbricht Parkhausmauer und landet Etage tiefer

  • Damit hatte er nicht gerechnet.
  • Als ein 79-Jähriger ein Parkhaus in Oldenburg verlassen wollte, durchbrach er mit seinem Auto eine Mauer und stürzte eine Etage tiefer.
  • Der Sachschaden, den der Rentner damit verursacht hat, ist erheblich.
Anzeige
Anzeige

Oldenburg. Beim Verlassen eines Parkhauses in Oldenburg hat ein 79-Jähriger mit seinem Auto eine Mauer durchbrochen und ist eine Etage hinabgestürzt. Mit seinem schwer beschädigten Auto sei der Fahrer anschließend davongedüst, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Dabei habe er am Mittwoch ein Chaos hinterlassen: Teile der Mauer hatten sich demnach gelöst, ein weiteres Auto, die Geschossdecke und ein Pfeiler wurden ebenfalls beschädigt.

Erst als der Sohn des 79-Jährigen bei der Polizei anrief, wurden die Beamten über den Vorfall informiert. Sie nahmen dem Senior seinen Führerschein ab und leiteten ein Ermittlungsverfahren ein. Der Sachschaden liegt schätzungsweise bei mehreren Tausend Euro.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

RND/dpa