Leiche auf Rendsburger Dachboden – Obduktion soll Identität klären

  • Auf dem Dachboden eines Rendsburger Mehrfamilienhauses haben Polizisten am Mittwoch einen Leichnam entdeckt.
  • Der leblose Körper sei bei einem Mordverdächtigen gefunden worden.
  • Der 40-Jährige sitzt bereits in Untersuchungshaft – ihm wird der Mord an einer 40-jährigen Prostituierten vorgeworfen.
Anzeige
Anzeige

Rendsburg. Die Identität eines am Mittwoch in Rendsburg gefundenen Leichnams ist weiterhin ungeklärt. Erste Erkenntnisse solle eine Obduktion bringen, die am Donnerstag begonnen habe, sagte der Pressesprecher der Kieler Staatsanwaltschaft, Michael Bimler.

Der leblose Körper war im Rahmen der Spurensicherung auf dem Dachboden eines Mannes gefunden worden. Dieser wurde bereits Ende September wegen des Verdachts des Mordes an einer 40 Jahre alten Prostituierten festgenommen.

Person schon länger tot

Der Leichnam habe offensichtlich schon längere Zeit auf dem Dachboden gelegen, so dass das Geschlecht zunächst nicht mehr erkennbar gewesen sei, sagte Bimler.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen