Remscheid: Mann nach Explosion in Wohnhaus weiter vermisst

  • Beim Hantieren mit Gaskartuschen kommt es in einer Wohnung in Remscheid zu einer Explosion.
  • Dabei wird ein Mann verletzt, ein zweiter flieht offenbar.
  • Die Fahndung nach ihm brachte auch am Sonntag noch keinen Erfolg.
Anzeige
Anzeige

Remscheid. Nach einer Explosion in einem Mehrfamilienhaus in Remscheid ist ein vermisster Mann auch am Sonntag noch nicht wieder aufgetaucht. Ein anderer Mann war durch die Verpuffung am frühen Samstagmorgen verletzt worden und ins Krankenhaus gekommen. Die beiden sollen unsachgemäß mit Gaskartuschen hantiert und so die Explosion ausgelöst haben. Eine Frau, die auch in der Wohnung war, blieb unverletzt.

In der Nacht hatte ein lauter Knall das Haus und die Nachbarschaft erschüttert. Fensterscheiben gingen zu Bruch, Gegenstände wurden auf die Straße geschleudert, wie die Polizei mitgeteilt hatte. Die Nachbarn konnten sich demnach selbständig in Sicherheit bringen und blieben unverletzt. Das Gebäude sei derzeit aber unbewohnbar.

Die Polizei fahndete auch am Sonntag weiter nach dem vermissten Mann, der nach der Explosion aus der Wohnung geflohen sein soll. Er sei möglicherweise verletzt, hieß es.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen