Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Multimillionär rast mit 417 Stundenkilometern über die A2 – und veröffentlicht Video

Ein Bugatti Chiron, mit dem der tschechische Multimillionär über die A2 raste (Symbolbild).

Ein tschechischer Multimillionär hat auf der Autobahn 2 zwischen Berlin und Hannover einen Top-Speed-Test mit seinem Bugatti Chiron gemacht. Ein Video der rasanten Fahrt veröffentlichte Radim Passer (58) auf Youtube. Die nachträglich eingefügten GPS-Daten zeigen eine unglaubliche Spitzengeschwindigkeit von 417 Stundenkilometern an.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bugatti-Modell besitzt 1500 PS

Wie die „Neue Presse“ berichtet, soll das Video bereits an einem Sonntagmorgen im Juli 2021 aufgenommen worden sein. Es zeigt den Start an der Auffahrt Ziesar (Brandenburg) Richtung Hannover. Sobald die Strecke frei ist, drückt Passer auf das Gaspedal und erreicht ein Tempo von fast 420 Stunden­kilometern.

Das Bugatti-Modell soll dem Bericht zufolge 1500 PS besitzen und 2,4 Millionen Euro kosten. Verboten war die „Testfahrt“ nicht, auf deutschen Autobahnen gilt schließlich kein generelles Tempolimit. Unter dem Youtube-Video feiern die einen die Aktion, andere haben kein Verständnis für das riskante Manöver.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zum Vergleich: Passer ist mit seinem Bugatti Chiron deutlich schneller gefahren als jemals ein Formel-1-Fahrer. Der Geschwindigkeitsrekord in der Königsklasse des Rennsports liegt bei 372,6 Stunden­kilometern, welchen der Fahrer Juan Pablo Montoya 2005 auf der Rennstrecke in Monza bei Mailand außerhalb eines Wettbewerbs aufgestellt hat.

Eine Sprecherin von Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) kommentierte den Vorgang so: „Jegliches Verhalten im Straßenverkehr, das zu einer Gefährdung von Verkehrsteilnehmern führt oder führen kann, lehnt das Ministerium ab. Alle Verkehrsteilnehmer müssen sich an die Regeln der Straßenverkehrsordnung halten.“

Diese besagt in Paragraph 1 „Die Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige Vorsicht und gegenseitige Rücksicht“. In Paragraph 3 steht: „Wer ein Fahrzeug führt, darf nur so schnell fahren, dass das Fahrzeug ständig beherrscht wird.“

RND/nis

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.