• Startseite
  • Panorama
  • Raserin fährt Kind vor Kita an und flüchtet - Dreijähriger schwer verletzt

Raserin fährt Kind vor Kita an und flüchtet - Dreijähriger schwer verletzt

  • Eine Autofahrerin fährt in Rostock zu schnell an einer Kita vorbei und übersieht einen kleinen Jungen.
  • Der Dreijährige wird vom Auto erfasst und erleidet einen Knochenbruch.
  • Die Autofahrerin flüchtet vom Unfallort.
Anzeige
Anzeige

Rostock. Vor einer Rostocker Kita ist am Donnerstagmorgen ein Kind von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden. Wie die Polizei berichtete, war der dreijährige Junge zusammen mit dem Vater kurz vor acht Uhr auf der Straße im Stadtteil Reutershagen, als es zur Kollision kam. Offenbar kam ein zu schnell fahrendes Auto von links und erfasste das Kind.

Fahrerin soll sich bei der Polizei Rostock melden

Dem Vater sei es laut Ostsee-Zeitung (OZ) nicht mehr gelungen, rechtzeitig einzugreifen und seinen Sohn vor einem Zusammenstoß zu bewahren. Der Junge habe einen Knochenbruch am Fuß davongetragen. Laut OZ brachte ihn der eintreffende Rettungsdienst in ein Krankenhaus. Die bislang unbekannte Autofahrerin habe sich vom Unfallort entfernt und sich so der Fahrerflucht schuldig gemacht. Ein Sprecher der Polizei forderte die Frau auf, sich zu melden. Zunächst hatte der Sender Ostseewelle berichtet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen