Raser überholt Rettungswagen in Innenstadt - mit Tempo 100

  • Mit 100 Stundenkilometern und ohne gültigen Führerschein hat ein 19-Jähriger in der Dortmunder Innenstadt einen Rettungswagen überholt.
  • Die Polizei stoppte ihn - der Raser zeigte "null Verständnis" für die Kontrolle.
  • Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts eines illegales Autorennens ermittelt.
Anzeige
Anzeige

Dortmund. Mit extrem hoher Geschwindigkeit, aber ohne gültigen Führerschein: Ein 19-jähriger Raser hat in der Dortmunder Innenstadt bei mehreren Überholmanövern auch einen Rettungswagen abgehängt, bevor ihn die Polizei aus dem Verkehr zog. In der Nacht zu Donnerstag wurde der Fahrer aus Lüdenscheid mit schnellen Spurwechseln, riskanten Slalomfahrten und mehr als 100 Kilometern pro Stunde zur Gefahr. Die Beamten verfolgten den Raser und stoppten ihn. Der Mann habe "null Verständnis" für die Kontrolle gezeigt, berichtete die Polizei.

Der Wagen und der im Kosovo ausgestellte und hierzulande nicht gültige Führerschein wurden sichergestellt. Da der junge Fahrer sich seit mehr als sechs Monaten in Deutschland aufhält, hätte er laut Polizei seinen Führerschein umschreiben lassen müssen. Gegen ihn wird unter anderem wegen des Verdachts eines illegales Autorennens ermittelt.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen