Raser erschreckt Autofahrer und fährt davon: drei Schwerverletzte

  • Die Polizei in Greifswald fahndet nach einem Raser, der einen Autounfall mit drei Schwerverletzten verursacht haben soll und geflohen ist.
  • Drei Verkehrsteilnehmer kamen schwer verletzt ins Krankenhaus.
  • Die Polizei hofft nun auf Zeugen, die Angaben zum Kennzeichen des flüchtigen Rasers machen können.
Anzeige
Anzeige

Greifswald. Die Polizei in Greifswald fahndet nach einem Raser, der einen Autounfall mit drei Schwerverletzten verursacht haben soll und geflohen ist. Wie ein Polizeisprecher am Freitag sagte, war der Gesuchte am Donnerstagnachmittag sehr schnell auf der falschen Spur auf eine Kreuzung gefahren.

Das habe einen entgegenkommenden 81 Jahre alten Autofahrer dermaßen erschreckt, dass dieser ungewollt Gas gegeben habe und auf einen Grünstreifen gefahren und frontal mit einem anderen Wagen zusammengestoßen sei. Der 81-Jährige, der 53 Jahre alte Fahrer des anderen Unfallautos und dessen 44-jährige Beifahrerin - alle aus der Region - kamen schwer verletzt in Kliniken. Die Autos wurden abgeschleppt.

Die Polizei hofft nun auf Zeugen, die Angaben zum Kennzeichen des flüchtigen Rasers machen können.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Lesen Sie auch: Illegales Rennen: Raser verprügeln unbeteiligten Autofahrer

dpa/RND/cwo