Prozessbeginn: Versuchte eine Mutter, ihr eigenes Kind zu töten?

  • Eine Mutter soll versucht haben, ihr eigenes Kind zu töten und danach sich selbst.
  • Die damals 35 Jahre alte Frau verletzte ihren Sohn mit einem Messer schwer.
  • Am Donnerstag (9 Uhr) beginnt der Prozess vor dem Landgericht Rottweil.
Anzeige
Anzeige

Rottweil. Sie soll versucht haben, ihren drei Jahre alten Sohn und sich selbst mit einem Messer umzubringen: Eine 36-Jährige steht ab Donnerstag (9 Uhr) vor dem Landgericht Rottweil wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung.

Der schwer verletzte Sohn konnte nach Angaben vom Montag gerettet werden, weil seine zwölfjährige Schwester vom Tatort in einem Waldgebiet bei Balgheim (Landkreis Tuttlingen) flüchten und Hilfe holen konnte. Die zur Tatzeit 35 Jahre alte Frau war nicht schwer verletzt.

Möglicherweise vermindert schuldfähig

Die Mutter ist seit Mai in Untersuchungshaft. Sie soll zur Tatzeit in einer schweren depressiven Episode gewesen sein, weshalb sie möglicherweise als vermindert schuldfähig gilt. Für den Prozess sind vier weitere Termine bis Anfang Dezember angesetzt.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen