• Startseite
  • Panorama
  • Proteste in Hildburghausen: Polizei rückt zu Blockade von Corona-Teststation aus - offenbar Falschmeldung

Polizeieinsatz: Aufruf zu Blockade von Corona-Teststation in Hildburghausen

  • In den sozialen Medien kursierte am Donnerstag ein Aufruf zur Blockade einer Corona-Teststation in Hildburghausen.
  • Die Polizei rückte zu der Abstrichstelle aus, konnte aber keine Ansammlung feststellen.
  • Schon am Mittwoch protestierten rund 400 Personen in der Stadt gegen die Corona-Maßnahmen.
Anzeige
Anzeige

Hildburghausen. Im thüringischen Landkreis Hildburghausen, aktuell bundesweit Corona-Hotspot Nummer eins, ist die Polizei zu einem Einsatz an der regionalen Corona-Teststation ausgerückt. Die Polizei habe am Donnerstagabend über die Versammlungsbehörde des Landkreises Kenntnis über einen Aufruf in sozialen Medien zur Blockade der Abstrichstelle erlangt, sagte eine Polizeisprecherin am Freitag. Die Polizei sei daraufhin vor Ort gewesen, eine Blockade habe aber nicht festgestellt werden können. Wer dahinter steckt, sei zunächst unklar.

In dem Landkreis an der Grenze zu Bayern hat sich mit Stand Freitag die Zahl der Neuinfektionen je 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche auf rund 630 erhöht (Vortag: 602,9). Das ist der höchste Wert in Deutschland. Die Zahl der aktiven positiven Corona-Fälle liegt laut Landratsamt in dem 63 000 Einwohner zählenden Landkreis am Freitag bei 853.

Proteste am Mittwoch

Seit der Wochenmitte gilt dort ein Lockdown mit strengen Ausgehbeschränkungen; Schulen und Kindergärten sind seitdem geschlossen. Dagegen hatten mehrere Hundert Menschen am Mittwochabend im Stadtzentrum protestiert. Sie zogen laut Polizei singend durch die Straßen, viele trugen keinen Mund-Nasen-Schutz. Die Polizei zerstreute die Ansammlung schließlich auch mit Hilfe von Pfefferspray.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen