• Startseite
  • Panorama
  • Protest gegen den Kaufrausch: Aktivisten blockieren Einkaufszentrum in Bochum

Protest gegen den Kaufrausch: Aktivisten blockieren Einkaufszentrum in Bochum

  • Aktivisten haben in Bochum für massive Verkehrsbehinderungen gesorgt.
  • Sie blockierten die Zufahrt zum Ruhrpark-Einkaufszentrum.
  • Mit der Aktion wollten sie gegen den Konsumrausch vor Weihnachten protestieren.
Anzeige
Anzeige

Essen. Aktivisten verschiedener Gruppen haben am frühen Morgen die Zufahrt zum Shopping-Tempel Ruhrpark in Bochum blockiert. Das berichtet Radio Bochum. Hintergrund der Aktion: Die Aktivisten wollen mit der Blockade gegen den Konsumrausch in der Weihnachtszeit protestieren.

Laut dem Sender hatten die Aktivisten mit einem Lkw und Sitzblockaden die Straße dichtgemacht, auch Sperrmüll wurde auf die Straße gekippt. Einige Aktivisten hätten sich auch angekettet. Damit blieb Autofahrern die Einfahrt zum Einkaufszentrum verwehrt.

Entsorgungsbetrieb rückt an

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Rund um den Ruhrpark gab es wegen der Aktion den ganzen Morgen über massive Verkehrsprobleme. Die Polizei rückte an, um die Protestaktion zu beenden. Das Bochumer Entsorgungsunternehmen USB ist noch immer damit beschäftigt, die Gegenstände von der Straße zu räumen, heißt es.

RND/msc

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen