• Startseite
  • Panorama
  • Potsdam: Polizei stürmt Grundstück am Montagmorgen – Anwohner berichten von Schüssen

Polizei stürmt Grundstück in Dorf bei Potsdam: Anwohner berichten von Schüssen

  • Im Landkreis Potsdam-Mittelmark haben mehrere Polizisten im Morgengrauen ein Wohngrundstück gestürmt.
  • Dabei sollen auch Schüsse gefallen sein, berichten Anwohner.
  • Genaue Informationen zum Einsatz sind noch nicht bekannt.
Anzeige
Anzeige

Görzke. In Görzke bei Potsdam sollen mehrere Polizisten am frühen Montagmorgen ein Grundstück gestürmt haben. Das berichtet die „Märkische Allgemeine Zeitung“ (MAZ). Laut Angaben der Anwohner sollen dabei Schüsse gefallen sein.

Ausführlichere Mitteilung am Mittag

Hintergrund seien Ermittlungen zu einem Raubüberfall von 2019, sagte eine Sprecherin auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur. Gegen drei Tatverdächtige werde ermittelt. Bei dem Einsatz in den Orten Görzke, Reppinichen, Rottstock und Wiesenburg sei niemand verletzt worden, so die Sprecherin weiter. Einzelheiten nannte sie zunächst nicht und verwies auf eine gemeinsame Mitteilung von Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittag.

Vor wenigen Monaten hatten Beamte des SEK bereits ein Grundstück in derselben Straße untersucht und dabei eine Waffe sowie mehrere Cannabispflanzen sichergestellt.

RND/al/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen