Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Nach zehn Jahren: Polizei rollt Fall eines getöteten Babys neu auf

Vor zehn Jahren wurde Potsdam ein getötetes Neugeborenes gefunden. Jetzt soll der Fall neu aufgerollt werden. (Symbolbild)

Potsdam. Zehn Jahre nach dem Fund eines getöteten Neugeborenen in Potsdam rollt die Polizei den Fall neu auf. Mit Hilfe weiterentwickelter kriminaltechnischer Untersuchungsmethoden und eines neuerlichen Zeugenaufrufes hoffen die Ermittler, das Verbrechen doch noch aufzuklären, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Polizei verspricht Belohnung

Das tote Mädchen war am 23. Dezember 2011 gegen 09.35 Uhr in Potsdam gefunden worden. Die Untersuchungen ergaben, dass das Baby gewaltsam zu Tode kam. Umfangreiche Ermittlungen und ein Massen-Gentest bei mehr als 1000 Frauen und Männern führten indes bislang nicht zu den Eltern des Kindes und der Aufklärung der Tat.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Polizei bittet daher nun erneut diejenigen, die Hinweise zum Geschehen oder zur Mutter des Kindes geben können, sich zu melden. Der Appell richte sich ausdrücklich auch an die leibliche Mutter, um die Todesumstände des Mädchens zu klären, hieß es. Für Hinweise, die zur Aufklärung der Straftat führen, gibt es 10 000 Euro Belohnung.

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.