Polizisten retten verschüttete Kaninchen-Babys auf Spielplatz

Ein Kind hört auf einem Münchner Spielplatz quiekende Geräusche und alarmiert die Polizei. Der Grund: Ein Kaninchenbau war eingestürzt und die Tierbabys verschüttet – die Beamten zögern keine Sekunde.

Anzeige
Anzeige

München. Polizisten haben vier Kaninchen-Babys aus ihrem eingestürzten Bau in München gerettet. Ein Kind und dessen Mutter hatten quiekende Geräusche auf einem Spielplatz gehört und über den Notruf die Polizei verständigt, wie ein Sprecher am Freitag mitteilte. Unter einer Schaukel fanden die Beamten am Donnerstagnachmittag den Grund der Geräusche: Ein Kaninchenbau war eingestürzt und die Tierbabys wurden verschüttet.

Mit einer Schaufel gruben die Helfer den kompletten, bis zu einem Meter tiefen Bau aus und befreiten die vier Kaninchen. Sie tauften die Tiere auf die Namen Hips, Hops, Taps und Tips und brachten sie in ein Tierheim, um sie dort aufzupäppeln. „Es geht ihnen gut, sie werden versorgt“, sagte der Sprecher. Was mit der Hasenmama ist, wisse man leider nicht.

Von RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen