Polizist unter Kinderpornografie-Verdacht - Ermittlungen

  • Gegen einen Polizisten aus Thüringen wird wegen des Verdachts des Kinderpornografiebesitzes ermittelt.
  • Seine Wohnung und die Dienststelle sind bereits durchsucht worden.
  • Die Daten werden derzeit ausgewertet.
Anzeige
Anzeige

Mühlhausen/Erfurt. Gegen einen Polizeibeamten aus Thüringen laufen Ermittlungen wegen des Verdachts auf Besitz von kinderpornografischem Material. Der Sprecher der Staatsanwaltschaft Mühlhausen, Dirk Germerodt, bestätigte auf Anfrage am Sonntag einen entsprechenden Bericht des MDR.

Bei einer Durchsuchung von Wohnung und Dienststelle des Polizisten seien Anfang Oktober Computer, Handy und andere Datenträger sichergestellt worden, die derzeit vom Landeskriminalamt (LKA) ausgewertet würden. Den Hinweis auf den verdächtigen Beamten hatte die Staatsanwaltschaft demnach von der Zentralstelle zur Bekämpfung von Internetkriminalität in Hessen bekommen. Im Thüringer LKA ist das Dezernat Cybercrime für die Ermittlungen zuständig.

RND/dpa