Polizist rettet misshandeltes Mädchen – und adoptiert es

  • Brian Zach war im März 2018 Einsatz, als ein misshandeltes Mädchen seinen Eltern weggenommen wurde.
  • Zusammen mit seiner Frau kümmerte er sich um die zweijährige Kaila.
  • 30 Monate nach dem Einsatz adoptierte die Familie das Mädchen.
Anzeige
Anzeige

Kingman. Seit diesem Sommer ist es offiziell: Kaila ist nun die Tochter von Brian und Cierra Zach aus Kingman im US-Bundesstaat Arizona, sie ist von dem Paar adoptiert worden. Doch das Kennenlernen erfolgte auf etwas andere Art und Weise. Im März 2018 wurde der Polizist zu einem Einsatz gerufen, es ging um Kindesmisshandlung. Schon zum dritten Mal waren die Beamten in dem Haus.

Zach fand die damals zweijährige Kaila vor, sie sprach nur zwei, drei Worte, machte ansonsten nur Laute und war offenbar verletzt. Der heute 39-Jährige nahm sich dem Mädchen an und kümmerte sich fünf Stunden lang um sie. „Wir malten, wir aßen Snacks, sie hat meine Hand gehalten und war einfach dieses süße kleine Ding“, sagt er.

Polizist Zach ging nach Hause – und wusste, dass er Kaila adoptieren wollte

Anzeige

Auf Zach machte Kaila einen nachhaltigen Eindruck. Wie er vorige Woche bei „Good Morning America“ erzählt, ging der Zweifachpapa in dieser Nacht nach Hause und sagte seiner Frau Cierra, dass er möchte, dass Kaila bei ihnen lebt. Das hatte er zuvor zwar schon öfter gesagt, aber dieses Mal machte er es wahr.

Bis dahin war es aber noch ein langer Weg. Kaila kam zunächst ins Krankenhaus und wurde wegen verschiedener Verletzungen infolge der Misshandlungen versorgt. In Las Vegas wurde ein Schädelbruch und eine Hirnblutung behandelt, auch der Ellbogen des Kindes war ausgekugelt, berichtet das Magazin „People“.

Als die Behörden dem Polizisten erzählten, dass sie Probleme hatten, eine Pflegefamilie zu finden, holte Familie Zach die kleine Kaila zu sich. „Sie kam mit einer Schnabeltasse und einer Tasche voller Klamotten, die ihr nicht passten“, sagte Brian Zach „Good Morning America“.

Nach zwei Tagen sagte Kaila „Mama“ zu Zachs Ehefrau

Und während es die kleine Kaila in ihrer vorherigen Familie gar nicht gut hatte, blühte sie bei den Zachs auf: „Innerhalb von zwei Tagen sagte sie Mama zu Cierra, und ich war ein, zwei Wochen lang ‚der Kerl‘, danach nannte sie mich Papa“, sagt Zach. Kaila besucht inzwischen die Vorschule, sie liebt Tiere und das Tanzen und sie spielt gern Fantasiespiele – sie geht dann in einem Karton „auf Kreuzfahrt“.

30 Monate lang musste die Familie in Ungewissheit leben – es war nicht klar, ob Kaila andernorts untergebracht oder gar zu ihren biologischen Eltern zurückgebracht werden würde. „Unser Ziel war es, dieses Mädchen zu lieben und für sie zu sorgen, so lange es uns erlaubt war.“

Im August adoptierte Familie Zach Kaila – 30 Monate nach dem Einsatz

Am 18. August dieses Jahres wurde es dann offiziell: Familie Zach hat die heute vierjährige Kaila adoptiert, nun wächst sie zusammen mit ihren beiden Geschwistern, der 19-jährigen Raina und dem 17-jährigen Trevin auf. Geht es nach Brian Zach, werden noch weitere Kinder folgen: Seine Familie bemüht sich bereits darum, bald wieder ein Pflegekind aufnehmen zu können.

Anzeige

Für Zach hatte die Rettung von Kaila auch einen emotionalen Aspekt. Der Polizist des Kingman Police Department hatte 2011 schon einmal einen Einsatz, bei dem ein Kind misshandelt wurde – es starb allerdings. „Ich konnte dieses Mädchen nicht mehr retten, Kaila war meine zweite Chance“, sagte er gegenüber „People“.

RND/msk


  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen