Polizist fährt den Nikolaus nach Autopanne zur Schule

  • Auch der Nikolaus ist vor Autopannen nicht gefeit.
  • Als ein Polizist einen Darsteller im roten Mantel am Straßenrand stehen sieht, zögert er nicht lange.
  • Der Beamte bringt den Nikolaus zu seinem Einsatzort an einer Grundschule.
Anzeige
Anzeige

Godelhausen. Ein Polizist hat einen Nikolaus-Darsteller, der auf dem Weg zum Besuch einer Grundschule in Rheinland-Pfalz mit seinem Auto eine Panne hatte, noch rechtzeitig zu den wartenden Kindern gefahren. Der Diensthundeführer der Polizei Westpfalz habe den Mann im Nikolauskostüm am Freitag am Straßenrand entdeckt, teilte die Polizei mit. Der Mann stand demnach in voller Montur vor der offenen Motorhaube seines Pannenfahrzeugs.

Den "Schlitten" bekamen der Nikolaus und sein Helfer nicht rechtzeitig flott. Kurzerhand habe der Polizist den Mann dann zur Grundschule in Godelhausen gefahren und ihn in der Nähe abgesetzt. "Er wollte nicht direkt vor der Schule rausgelassen werden, damit die Kinder ihn nicht aus dem Polizeiauto aussteigen sehen", sagte ein Sprecher.

RND/dpa