Polizeihund erschnüffelt vermisstes Ehepaar mit Demenz in Graben

  • In Großbritannien haben Polizisten in einer groß angelegten Suchaktion nach einem dementen Ehepaar gesucht.
  • Die über 80-jährige Frau und ihr Mann verschwanden gegen späten Abend.
  • Erst ein eingesetzter Polizeihund brachte die Ermittler auf die richtige Spur.
Anzeige
Anzeige

Pembrokeshire. In Großbritannien hat ein Polizeihund dabei geholfen, ein altes Ehepaar wiederzufinden, das für über zwei Stunden als vermisst galt. Wie “The Standard” berichtete, habe die Polizei im britischen Ort Pembrokeshire mit allen Einsatzkräften nach den beiden gesucht. Da sowohl die über 80-jährige Frau als auch ihr Mann an Demenz erkrankt sind, seien die Einsatzkräfte zu besonderer Eile gedrängt gewesen.

Schäferhund findet dementes Ehepaar

Der eingesetzte Deutsche Schäferhund habe schließlich maßgeblich zum Erfolg der Suchaktion beigetragen. Der Rüde habe an einem Stück Bettdecke geschnüffelt und so die Spur des vermissten Ehepaars aufgenommen. Wie der Ermittler Reuben Palin “The Standard” mitteilte, habe die Suchaktion gegen Mitternacht und in völliger Dunkelheit stattgefunden, was für erschwerte Bedingungen gesorgt hatte.

Anzeige

Der Deutsche Schäferhund habe die Spur des Ehepaars schließlich bis in eine Grube verfolgen können, wo sich die Frau am Rücken verletzt hatte. “Ohne [den Hund] hätte die Aktion viel schlimmer ausgehen können”, resümierte Palin.

Anzeige

Die Frau und ihr Ehemann seien in ein Krankenhaus gebracht und behandelt worden.

RND/al

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen