• Startseite
  • Panorama
  • Polizeieinsatz wegen Schwertkämpfern entpuppt sich als Freiluft-Sport

Polizeieinsatz wegen Schwertkämpfern entpuppt sich als Freiluft-Sport

  • Einem Passanten fielen drei mit Schwertern kämpfende Personen auf einer Wiese auf.
  • Er informierte die Polizei, die zum Tatort eilte.
  • Sie traf drei Mitglieder eines Fechtclubs an, die sich wegen der sich verschärfenden Corona-Situation dazu entschlossen hatten, im Freien zu trainieren.
Anzeige
Anzeige

Essen. Kurioser Einsatz der Polizei in Essen: Ein Anrufer hatte am Donnerstag drei mit Schwertern kämpfende Personen auf einer Wiese gemeldet.

Ein bewaffneter Motorradpolizist eilte zum vermeintlichen Tatort - und traf drei Mitglieder eines Fechtclubs an.

„Aufgrund der sich verschärfenden Corona-Situation habe man sich entschlossen, im Freien an der frischen Luft zu trainieren“, löste die Polizei das Rätsel in einer Mitteilung auf.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen