• Startseite
  • Panorama
  • Polizei überwältigt mit Schwert bewaffneten Mann in Fußgängerzone

Polizei überwältigt mit Schwert bewaffneten Mann in Fußgängerzone

  • In Grünstadt (Rheinland-Pfalz) ist ein Mann überwältigt worden, der eine Schreckschusspistole und ein Samuraischwert trug.
  • Er soll stark betrunken gewesen sein.
  • Ein politisches Motiv soll er nicht gehabt haben.
Anzeige
Anzeige

Grünstadt. Ein mit einer Schreckschusspistole und einem Samuraischwert bewaffneter Mann ist in der Fußgängerzone im rheinland-pfälzischen Grünstadt von der Polizei überwältigt worden. Am Samstagmittag waren wegen des Mannes mehrere Notrufe bei der Polizei eingegangen, wie die Ermittler berichteten. In der Fußgängerzone hörte eine Polizeistreife zunächst einen Schuss und ging dann auf den Bewaffneten zu. Erst nach Abgabe eines Warnschusses legte der 50-Jährige die Waffen auf den Boden und ließ sich festnehmen. Den Angaben zufolge war der Mann stark betrunken. Hinweis auf ein politisches Motiv gebe es nicht, sagte ein Sprecher. Weitere Details waren zunächst nicht bekannt.

Lesen Sie auch:

Statue geklaut? Heinz-Erhardt-Denkmal in Göttingen verschwunden

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

RND/dpa