Polizei überholt: Supereiliger Paketkurier mit Tempo 170 unterwegs

  • Mit satten 170 Stundenkilometern war ein Paketkurier am Montag bei Paderborn unterwegs.
  • Der 31-jährige Fahrer überholte dabei einen Zivilwagen der Polizei, ehe die Beamten ihn einholen konnten.
  • Den Mann erwartet neben einem Bußgeld auch ein Fahrverbot.
Anzeige
Anzeige

Paderborn. Ein supereiliger Paketkurier hat auf einer Bundesstraße bei Paderborn mit weit überhöhtem Tempo ausgerechnet einen Zivilwagen der Polizei überholt.

Der 31-jährige Fahrer war an einer Stelle an den Polizisten vorbeigerauscht, wo eigentlich 80 Stundenkilometer Höchstgeschwindigkeit vorgeschrieben waren. Die Beamten schlossen zu ihm auf - ihr Tacho zeigte dabei Tempo 170 an. Als der Paketbote dann auch noch verbotswidrig rechts an einem anderen Auto vorbeifuhr, zeigten ihm die Beamten die Kelle.

Den Mann erwartet nun ein Bußgeld von 300 Euro sowie ein Monat Fahrverbot.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen