Polizei stoppt illegales Autorennen in Kölner Innenstadt

  • Ein 19 und ein 20 Jahre alter Mann lieferten sich ein Autorennen in Köln.
  • Sie wurden mit erhöhter Geschwindigkeit aufgegriffen.
  • Die Polizei beschlagnahmte Führerscheine und Autos,.
Anzeige
Anzeige

Köln. Zwei Raser sind bei einem illegalen Autorennen in der Kölner Innenstadt mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit von der Polizei gestoppt worden. Die Führerscheine und Autos der beiden Männer seien beschlagnahmt worden, teilte die Polizei am Sonntag mit. Die 20 und 19 Jahre alten Fahrer hätten am Samstagabend die Aufmerksamkeit der Beamten auf sich gezogen, als sie an einer Ampel vor der Deutzer Brücke die Motoren aufheulen ließen und hupend mit quietschenden Reifen sowie überhöhtem Tempo nebeneinander losfuhren.

Wie schnell die beiden unterwegs waren, konnte eine Sprecherin der Polizei am Sonntag nicht sagen. Allerdings hätten die Raser zum Glück keine anderen Verkehrsteilnehmer gefährdet. Ihnen droht dennoch ein Strafverfahren wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen