Polizei nimmt mutmaßlichen Vergewaltiger in Köln fest

  • In Köln hat die Polizei einen mutmaßlichen Vergewaltiger festgenommen.
  • Der 26-Jährige soll eine Frau im Flur eines Mehrfamilienhauses missbraucht haben.
  • Ein Zeuge fotografierte den Mann, die Polizei fasste ihn schließlich am Kölner Ebertplatz.
Anzeige
Anzeige

Köln. Die Polizei hat in Köln einen mutmaßlichen Vergewaltiger festgenommen. Dem 26-Jährigen werde vorgeworfen, einer jungen Frau am Samstagmorgen von einer Bahnhaltestelle zu Fuß bis zu ihrer Anschrift gefolgt zu sein, teilten die Beamten am Sonntag mit. Dort habe er sich gewaltsam hinter ihr ins Haus gedrängt. Im Flur des Mehrfamilienhauses soll er die Frau vergewaltigt haben. Die Kölnerin sei anschließend auf die Straße gelaufen und habe um Hilfe gerufen. Der Tatverdächtige sei geflüchtet.

Haftrichter ordnet Untersuchungshaft an

Polizisten suchten anschließend nach dem Mann, den ein Zeuge am Tatort fotografiert hatte. Wenige Stunden später erkannte den Angaben zufolge eine Polizistin den 26-Jährigen auf den Monitoren einer polizeilichen Videobeobachtung am Kölner Ebertplatz wieder. Kurz darauf wurde er festgenommen. Ein Haftrichter habe gegen den aus Guinea stammenden Mann mittlerweile Untersuchungshaft angeordnet, erklärte die Polizei.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen