Polizei löst Kindergeburtstag mit 29 Teilnehmern in Bremen auf

  • Die Polizei hat am Sonntag einen Kindergeburtstag mit knapp 30 Teilnehmern aufgelöst.
  • Mindestabstände wurden auf der illegalen Party nach Polizeiangaben nicht eingehalten.
  • Die Beamten schickten die Gäste weg und schrieben Anzeigen.
Anzeige
Anzeige

Bremen. Die Polizei hat in Bremen eine Kindergeburtstagsfeier mit fast 30 Gästen aufgelöst. Nachdem sie durch einen Hinweis auf die illegale Party aufmerksam geworden waren, klingelten die Einsatzkräfte am Sonntag an der Wohnungstür im Stadtteil Blumenthal, wie die Polizei am Montag in Bremen mitteilte. In der Wohnung hielten sich demnach insgesamt 29 Personen auf.

Mindestabstände wurden nach Polizeiangaben nicht eingehalten. Die Beamten erstatteten Anzeigen wegen Ordnungswidrigkeiten und schickten die Gäste weg.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen