Polizei in Texas findet vermissten Tiger nach tagelanger Suche

  • Nach tagelanger Suche hat die Polizei in Houston im US-Bundesstaat Texas einen vermissten Tiger aufgespürt.
  • „Wir haben ihn erwischt und er ist gesund“, sagt Polizeikommandeur Ron Borza.
  • Jetzt soll der Tiger in ein Schutzgebiet kommen.
Anzeige
Anzeige

Houston. Fahndungserfolg für die texanische Polizei - Beamte haben den vor knapp einer Woche in Houston herumstromernden Tiger aufgespürt. Das neun Monate alte Tier sei offenbar unverletzt, teilte die Polizei am Samstagabend (Ortszeit) mit. Es sei eine lange Woche der Suche gewesen, sagte Polizeikommandeur Ron Borza in einem Video, das ihn mit dem Tiger und der Frau des mutmaßlichen Besitzers zeigt. „Aber wir haben ihn erwischt und er ist gesund“, sagte Borza.

Das junge Raubtier war am 9. Mai in einem Viertel in Houston entdeckt worden. Ein Polizist außer Dienst hätte es fast erschossen. Der mutmaßliche Besitzer packte es schnell in sein Auto und fuhr davon. Am Montag wurde er festgenommen, allerdings ohne den Tiger. Der Anwalt des Mannes bezweifelte, dass das Tier seinem Mandanten gehöre.

Anzeige

Tiger wurde erst einmal in ein Tierheim gebracht

Borza berichtete, die Frau habe ihm gesagt, dass der Tiger ihrem Mann gehöre. Das Tier sei in den vergangenen Tagen vermutlich bei verschiedenen Bekannten der Frau untergekommen, die ihn am Samstag dann der Polizei übergeben habe. Das Halten von Tigern ist Houston nicht erlaubt, es sei denn, der Halter hat eine Sondererlaubnis wie etwa ein Zoo.

Der Tiger wurde erst einmal in ein Tierheim gebracht und sollte am Sonntag in ein Schutzgebiet kommen. Borza sagte, er sei zwar offenbar zahm, aber trotz seiner neun Monate schon fast 80 Kilogramm schwer. Er könne eine Menge Schaden anrichten, zumal er mit Sicherheit noch weiter wachsen werde.

RND/AP

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen