Polizei hilft: Säugling aus brennendem Auto gerettet

  • Auf der Autobahn 8 nahe München entwickelt sich im Motorraum eines Wagens Rauch.
  • Im Auto befindet sich ein Paar mit einem fünf Wochen alten Säugling.
  • Mithilfe von zwei zufällig anwesenden Polizisten gelingt die Rettung aus dem brennenden Fahrzeug.
Anzeige
Anzeige

Ein fünf Wochen altes Baby ist auf der Autobahn 8 aus einem brennenden Auto gerettet worden. Während der Fahrt am Donnerstagabend hatte sich im Motorraum des Wagens Rauch entwickelt, wie die Polizei erst jetzt bekannt gab.

Die 31 und 34 Jahre alten Eltern des Säuglings fuhren daraufhin auf den Standstreifen im Landkreis München. Zwei zufällig anwesende Verkehrspolizisten halfen dem Paar dabei, den Säugling auf dem Rücksitz zu befreien. Verletzt wurde niemand.

Das Auto brannte komplett aus, es entstand ein Schaden von etwa 50.000 Euro. Wieso das Feuer ausgebrochen war, war zunächst nicht bekannt.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen