• Startseite
  • Panorama
  • Polizei fasst mutmaßlichen Chef von größtem asiatischen Drogenkartell

Polizei fasst mutmaßlichen Chef von größtem asiatischen Drogenkartell

  • In den Niederlanden ist ein international gesuchter mutmaßlicher Drogenbaron festgenommen worden.
  • Das teilten die niederländische und die australische Polizei mit.
  • Demnach wurde der Mann als Teil eines global operierenden Verbrechersyndikats gesucht.
Anzeige
Anzeige

Amsterdam. Ein mutmaßlicher „Drogenbaron“ aus Kanada ist von der Polizei in den Niederlanden festgenommen worden. Der Mann wurde via Interpol mit einem internationalen Haftbefehl gesucht, wie die niederländische und die australische Polizei mitteilten. Der 57-Jährige soll bereits am Freitag festgenommen worden, er sei von „signifikantem Interesse“ für die australischen und weitere Strafverfolgungsbehörden, hieß es in einer Mitteilung der australischen Bundespolizei am Sonntag. Nach Informationen des „Spiegel“ handele es sich um Tse Chi Lop. Er gelte als Asiens „El Chapo“.

Demnach wurde der Mann als Teil eines global operierenden Verbrechersyndikats (Sam Gor) gesucht, das 2019 aufgedeckt wurde. Die australische Polizei will einen Auslieferungsantrag stellen.

RND/AP

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen