Pferde büxen mit Kutsche und Kindern an Bord aus - Auto gerammt

  • In der Schweiz entlaufen zwei Pferde mit einer Kutsche, auf der drei Kinder sitzen.
  • Die Kinder springen von der Kutsche ab und bleiben unverletzt.
  • Das Gespann rammt ein Auto, dabei verletzt sich eines der Pferde.
Anzeige
Anzeige

Weggis. Zwei Pferde sind in der Schweiz mit einer Kutsche und drei Kindern an Bord ausgebüxt. Wie die Polizei am Montag mitteilte, konnten die Kinder von der Kutsche springen, ehe das Gespann von zwei Personen gebremst und angehalten wurde.

Ein Landwirt in Weggis im Kanton Luzern hatte das Gespann für eine Ausfahrt bereit gemacht, als die Pferde bei dem Vorfall am Sonntag plötzlich losliefen. An einer Ampel beschädigten sie ein wartendes Auto mit der Deichsel der Kutsche.

Pferd leicht verletzt

Die drei Kinder und ein Hund, der ebenfalls in der Kutsche saß, blieben bei dem kurzen Ausritt unverletzt. Eines der Pferde musste allerdings von einem Tierarzt versorgt werden.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen