Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Zwei Menschen verloren ihr Leben

Zwei Tote nach Schüssen: Mutmaßlicher Schütze von Oslo schweigt im Verhör

Der Verdächtige im Fall der tödlichen Schüsse in einem Vergnügungsviertel in Oslo verweigert weiter eine Kooperation mit der Polizei.

Der Verdächtige im Fall der tödlichen Schüsse in einem Vergnügungsviertel in Oslo verweigert weiter eine Kooperation mit der Polizei.

Der Verdächtige im Fall der tödlichen Schüsse in einem Vergnügungsviertel in Oslo verweigert weiter eine Kooperation mit der Polizei. Der 43-Jährige spreche nicht mit den Beamten, daher sei nicht klar, ob er bei seiner Tat am Samstag Komplizen gehabt habe, sagte Ermittler Børge Enkosen am Mittwoch in seiner Pressekonferenz. Die Schüsse hatten zwei Menschen das Leben gekostet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Nach tödlichen Schüssen in Oslo: Mutmaßlicher Angreifer in Untersuchungshaft

In der Nacht zum Samstag waren im Zentrum der Stadt zwei Personen durch Schüsse getötet und 21 weitere verletzt worden.

Der Verdächtige, ein norwegischer Staatsbürger iranischer Herkunft, wurde kurz nach der Tat am frühen Samstagmorgen festgenommen. Er sitzt wegen des Verdachts auf Mord und Mordversuch in Untersuchungshaft. Enkosen sagte, die Polizei habe dem Verdächtigen angeboten, seine Aussage ohne Ton- und Videoaufnahmen zu protokollieren, auch das habe er jedoch abgelehnt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Anwalt des Verdächtigen, Bernt Heiberg, sagte der Nachrichtenagentur AP, sein Mandant sei skeptisch, wie die Polizei eine mögliche Erklärung für die ihm vorgeworfenen Taten in der Öffentlichkeit darstellen werde. „Er hat daher beschlossen, vorerst keine Erklärung abzugeben“, sagte Heiberg.

Der Schütze eröffnete das Feuer an drei Orten, unter anderem vor dem London Pub, einer beliebten Schwulenbar in der Osloer Innenstadt. Die Ermittler erklärten, es sei noch zu früh, um zu sagen, ob der Angriff sich speziell gegen die LGBTQ-Community gerichtet habe.

RND/AP

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen