• Startseite
  • Panorama
  • Ölkatastrophe vor Mauritius: UN helfen im Kampf für bedrohte Umwelt

Ölkatastrophe vor Mauritius: UN helfen im Kampf für bedrohte Umwelt

  • Die Vereinten Nationen unterstützen den Kampf gegen die Ölkatastrophe auf Mauritius.
  • Hier läuft seit Donnerstag Öl aus einem auf Grund gelaufenen Frachter.
  • Helfer versuchen seither, das Öl einzudämmen.
Anzeige
Anzeige

Port Louis. Die Vereinten Nationen (UN) unterstützen den Kampf gegen eine Ölkatastrophe auf Mauritius. Zusammen mit dem UN-Umweltprogramm (Unep) und dem UN-Nothilfebüro (Ocha) stellt der UN-Vertreter in dem Inselstaat Koordinationskapazitäten und Expertise zur Verfügung, wie es in einer am Sonntag verbreiteten Mitteilung von Ocha hieß. Die UN auf Mauritius würden eng mit der Regierung zusammenarbeiten, um die Krise zu bewältigen.

Video
Öl-Katastrophe führt zu Notstand auf Mauritius
1:54 min
Die Regierung hat mittlerweile aufgrund der herrschenden Öl-Katastrophe den Notstand ausgerufen.  © Reuters

Umweltkatastrophe befürchtet

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Ein japanischer Frachter war vor rund zwei Wochen vor der Südostküste von Mauritius auf Grund gelaufen. Am Donnerstag begann dann einer Tanks Kraftstoff zu verlieren. Helfer versuchen nun, das Öl einzudämmen und weitere Austritte zu vermeiden. Behörden und Naturschützer warnen vor einer Umweltkatastrophe, weil sich das Schiff in der Nähe mehrerer Schutzgebiete befindet. Mauritius mit seinen 1,3 Millionen Einwohnern liegt im Indischen Ozean und ist als Urlaubsparadies bekannt.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen