• Startseite
  • Panorama
  • Oktoberfest in Dubai? Wieso es wohl keine Wiesn in München 2021 gibt

Wohl keine Wiesn in München: Oktoberfest soll in Dubai stattfinden

  • In den vergangenen Tagen hat sich abgezeichnet: Die Chancen auf ein diesjähriges Oktoberfest in München sind verschwindend gering.
  • Darum wollen Veranstalter die Wiesn in den Wüstenstaat Dubai auslagern.
  • Es soll das größte Volksfest der Welt werden – und sechs Monate lang dauern.
Anzeige
Anzeige

München/Dubai. „Oktoberfest goes Dubai“ lautet das neue Motto. Das Münchner Oktoberfest muss wegen der Corona-Pandemie auch in diesem Jahr sehr wahrscheinlich wieder ausfallen. Zuletzt hatte Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) klargemacht, dass es 2021 kaum Hoffnung für die Wiesn gebe. Dafür sind jetzt neue Pläne bekannt gegeben worden: Deutschlands größtes Volksfest soll nach Dubai verlegt werden.

Bayerische Tradition mitten in der Wüste – das ist das Ziel der Veranstalter, darunter der deutsche Zeitungsverleger Dirk Ippen und der Eventveranstalter Charles Blume. Das Oktoberfest-Double soll nicht nur begleitend zur Weltausstellung Expo im Emirat stattfinden, sondern auch das größte Volksfest der Welt werden – und sechs Monate lang dauern.

Anzeige

Volksfest begleitend zur Weltausstellung

Die 2020 geplante Weltausstellung in Dubai musste coronabedingt auf dieses Jahr verschoben werden. Der neue Termin ist vom 7. Oktober 2021 bis zum 31. März 2022 angesetzt. Genauso lange soll auch das Volksfest dauern. Die Veranstalter wollen „nicht irgendein weiteres Oktoberfest-Double in der Welt“ auf die Beine stellen, sondern das Event „größer, internationaler, außergewöhnlich“ durchführen.

Bei der Expo in Dubai werden über 25 Millionen Besucher erwartet. 190 Länder stellen dort planmäßig aus. Entsprechend hoch sind die Erwartungen der Veranstalter an das Oktoberfest: die längste Bar, den höchsten Maibaum und das größte Bierglas der Welt versprechen sie.

Wie auch beim bayerischen Original soll es große Bierzelte, Restaurantzelte, Achterbahnen, Karussells und Verkaufsstände geben. Die Veranstalter kündigen 620 Betriebe auf 400.000 Quadratmetern Fläche ganz in der Nähe des wohlhabenden Wohnviertels Marina an. Auf dem Programm stehen Oktoberfest-Bands aus Europa, darunter die Münchner Zwietracht, die Dorfrocker oder die Troglauer. Weitere geladene Gäste sind Lorenz Büffel, Anna-Maria Zimmermann und andere Schlagerstars.

Pro Monat werden über vier Millionen Gäste auf dem Oktoberfest in Dubai erwartet. Die Vorbereitungen sollen bereits in vollem Gange sein, wie die Veranstalter mitteilten.

RND/sl

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen